Startseite » Ratgeber » Faden- oder Messerschneider?

Faden- oder Messerschneider?

Was ist ein Fadenschneider und wie arbeitet er?

fadenschneider-5Ein System, bei welchem ein Faden als Schneidewerkzeug eingesetzt wird, ist überwiegen bei elektrisch betriebenen Rasentrimmern zu finden. Da für die Schnittwirkung eine hohe Umdrehungszahl erzeugt werden muss, benötigt der Rasentrimmer eine entsprechende Leistung. Diese können Geräte mit zu geringer Leistung in der Regel nicht aufbringen und erzielen somit ein unsauberes Ergebnis.

In der Regel werden Kunststofffäden verwendet. Am Gebräuchlichsten ist dabei ein Nylonfaden. Je nach Einsatzort und verwendetem Gerät liegt die Fadenstärke zwischen zwei und vier Millimeter. Als Grundsatz gilt zu beachten, je höher die Drehzahl und die Leistung des Gerätes, desto kräftiger sollte der Nylonfaden gewählt werden. Allerdings sollte es auch vermieden werden, einen zu kräftigen Faden zu verwenden. Ist die Fadenstärke zu hoch gewählt für ein Gerät, so steigt die erforderliche Kraft um diesen optimal zu bewegen. Dadurch wird mehr Energie verbraucht im Motor und es kommt zu einem erhöhten Verschleiß. Darum ist es sinnvoll, wenn wir vor Gebrauch eines Gerätes die entsprechende Anleitung gründlich studieren.

Ein Fadenkopf besteht aus einer Spule, auf welcher der Faden aufgewickelt wird. Gelagert wird der Faden dabei auf einer Feder. Bei Inbetriebnahme des Rasentrimmers wird die Spule in Rotation gesetzt. Durch die dabei entstehenden Fliehkräfte erhält der Faden seine Schnittwirkung. Genau betrachtet handelt es sich bei Fadenschneidern jedoch weniger um ein Schneiden, als mehr um ein Abpeitschen aufgrund der durch Rotation erzeugten Fadenspannung.

Bei der Verwendung reißt gelegentlich der Faden ab. Die häufigsten Ursachen sind dabei der Kontakt mit einem Hindernis oder Gegenstand sowie die unsachgemäße Bedienung des Rasentrimmers. Es gibt jedoch auch noch weitere Gründe. Etwa eine falsch gewählte Fadenstärke oder die Verwendung eines alten Fadens. Diese sind oftmals brüchig und reißen dadurch schneller und häufiger ab.

Je nach Gerät gibt es verschiedene Möglichkeiten, um wieder genügend Faden zu erhalten. Bei einfachen Geräten muss der Faden manuell nachgezogen werden.

fadenschneider-3Deutlich komfortabler sind im Vergleich dazu so genannte halb automatische Systeme. Diese funktionieren mittels eines Tippsystems. Durch kurzen Kontakt des Fadenkopfes mit dem Boden wird ein Teil des Fadens aus der Spule gezogen und das Gerät kann direkt weiter verwendet werden. Bedacht werden muss bei automatischen Systemen jedoch, dass diese durch das Nachstellen während des Betriebes oft einen höheren Fadenverbrauch haben. Die gilt ganz besonders für Systeme, welche bei jedem Start vollautomatisch eine bestimmte Länge an Faden nachstellen. Dies geschieht völlig unabhängig vom eigentlichen Bedarf und führt zu einem unnötig hohen Verbrauch von Ressourcen und verursacht darüber hinaus vermeidbare Kosten.

Ist der ganze Faden verbraucht, muss der Fadenkopf gewechselt werden. Hierzu kann eine neue Spule mit Faden gekauft werden. Eine preisgünstigere Variante ist es, auf eine leere Spule selbst wieder neuen Faden zu wickeln. Diese Methode erfordert jedoch mehr Geschick und Zeit im Vergleich zum Kauf einer neuen Spule.

Erhältlich sind Fadenschneider in verschiedenen Ausführungen. Es gibt Modelle mit einem oder mit zwei Fäden. Ferner ist auch die Variante erhältlich, welche mit einem sogenannten Doppelspulensystem arbeiten. Die Besonderheit dabei sind die zwei unterschiedlichen Fadenstärken. Bei dieser Art der Fadenschneidung gibt es einen dünneren Faden, welche für zarte Grashalme und Ähnliches vorgesehen ist. Der zweite Faden weist eine deutlich höhere Stärke auf. Dieser findet bei robusteren Pflanzenhalmen, wie Unkraut oder Blumenresten, seine Verwendung.

Was ist ein Messerschneider?

Betrachten wir im Vergleich zum Fadenschneider nun ein Schneidesystem mit Messer. Diese Art von Rasentrimmern ist nicht ganz so häufig anzutreffen. Anstelle eines Kunststoff- oder Nylonfadens erfolgt in diesem Fall der Schnitt mit einem Kunststoffmesser. Dadurch kann hier tatsächlich von einem Schnitt, und nicht von Abpeitschen, geredet werden. Da für die Verwendung von Messern vergleichsweise geringere Drehzahlen als bei der Verwendung von Faden erreicht werden müssen, können diese Geräte auch mit weniger Leistung betrieben werden.

Allerdings sollte bei Messerschneidern unbedingt auf richtige Arbeitskleidung und Arbeitsschutz geachtete werden. Bei Kontakt mit Hindernissen geschieht es häufig, dass die Klingen abbrechen. Aufgrund der Drehbewegung können die scharfen Messerteile zu gefährlichen Geschossen werden und zu ernsthaften Verletzungen führen.

Welche Vorteile bietet ein Fadenschneider?

Ein erheblicher Vorteil eines Fadenschneiders ist die Tatsache, dass er auch entlang von Mauern, Hauswänden und Gartenzäunen verwendet werden kann, ohne dass es zu Beschädigungen kommt. Bei Kontakt reißt die feine Kunststoffschnur ohne Kratzer zu verursachen ab. Besonders für Mieteigentum sehr zu beachten, da gerade Messerschneider im Gegensatz dazu große Kratzer und dauerhafte Furchen hinterlassen können.

Außerdem zeichnen sich Fadenschneider durch ihre Flexibilität aus. Aufgrund der Spulensysteme können für jedes Gelände die passenden Schneidefäden gewählt werden. Die Spulen lassen sich schnell und einfach austauschen. Allerdings sollte dabei der Preis für eine entsprechende Wechselspule berücksichtigt werden und abgewogen werden, ob der finanzielle Aufwand die gewonnene Flexibilität rechtfertigt.

Welche Vorteile bietet ein Messerschneider?

Da bei einem Messerschneider keine so hohen Rotationskräfte erforderlich sind, kommt er mit erheblich weniger Leistung zurecht.

Ebenfalls zeichnen sich Messerscheider durch einen geringeren Materialverbrauch aus. Zwar verlieren die Klingen mit der Zeit an Schärfe und können splittern, jedoch entfällt das häufige Nachziehen und Wechseln der Fadenspulen. Das Wechseln der Klinge kann mit wenigen Hangriffen innerhalb kürzester Zeit selbst erledigt werden.

Des Weiteren ergeben sich bei der Verwendung von Messern anstelle von Fäden wesentlich saubere Schnittkanten.

Unterschiede in den Anschaffungs- und Betriebskosten

messertrimmerIn den Anschaffungskosten variieren die Rasentrimmer hauptsächlich aufgrund ihrer Antriebsart. Zwischen Messer- und Fadenschneider lassen sich keine markanten Unterschiede erwähnen.

Alleine die einmaligen Anschaffungskosten decken jedoch nicht den gesamten finanziellen Aufwand für einen Rasentrimmer ab. So muss bei Fadenschneidern in regelmäßigen Abständen eine neue Spule gekauft werden. Die Kosten dabei variieren stark. Abhängig ist der Preis unter anderem vom gewählten Material, von der Fadenstärke und vom Hersteller. Einfache Fadenspulen sind ab circa 5 Euro zu erwerben. Es gibt jedoch auch deutlich höherpreisige Spulen von mehr als 20 Euro pro Stück.

Auch bei Messerschneidern müssen bei Verschleiß gelegentlich die Klingen ausgetauscht werden. Die Kosten hierbei schwanken ähnlich wie bei den Spulen für Fadenschneider. Meisten gibt es die Messer in Vorratspackungen für einen Preis von etwa 10 Euro zu erwerben. Die Anzahl der enthaltenen Messer schwankt von Anbieter zu Anbieter.

Fazit

Ziehen wir abschließend ein Fazit. Beide Systeme verfügen zweifelsohne über Vorteile. Jedoch ist der Fadenschneider der bei Weitem bekanntere und häufiger verwendete Kandidat. Aufgrund der einfachen Bedienbarkeit, der geringeren Verletzungsgefahr und der großen Auswahl an Geräten und verfügbaren Ersatzteilen ein durchaus nachvollziehbares Ergebnis.

Entdecke auch:

Mann hält Rasentrimmer

Zündkerzen, Zündspule und Teleskopstiel erklärt

So ein Rasentrimmer setzt sich aus unterschiedlichen Bauteilen zusammen. Im Folgenden erklären wir Ihnen, was ...