Home » Hersteller » Bosch » Bosch DIY Akku-Grasschere AGS 7,2 LI im Härtetest

Bosch DIY Akku-Grasschere AGS 7,2 LI im Härtetest

04-Bosch-DIY-Akku-Grasschere-AGS-7-2-LIFünf der zehn getesteten Grasscheren zum Trimmen der Rasenkanten liegen mit Bewertungn von 1,1 bis 1,5 eng beieinander an der Spitze.

Mitten drin statt nur dabei mit einer Bewertung von 1,4 auf Platz 4 die Bosch DIY Akku – Grasschere AGS.

>>Sicher & günstig für

Bosch Akku Grasschere AGS 7,2 LI (Akku, Ladegerät, Grasscherblatt, Karton (7,2 V, 8 cm Messerbreite))

Price: EUR 79,49

3.9 von 5 Sternen (81 customer reviews)

8 used & new available from EUR 69,49

auf Amazon bestellen!
4. Platz
Rasenschere
1,4 (sehr gut)
01.2018
Produktdetails

  • Akkuspannung: 7,2 Volt
  • Akkulaufzeit: 80 Minuten
  • Schnittbreite: 8 cm
  • Abmesungen: 33 x 15 x 11 cm
  • Gewicht: 750 g
Zurück zur Vergleichstabelle
Rasenschere Test 2018

Vorteile

  • beschichtete Messer
  • gute Handlichkeit
  • werkzeugloser Messerwechsel
  • ergonomischer Griff
  • ruhiger Lauf

Nachteile

  • Strauchblatt nicht enthalten

Lieferung, Verpackung sowie erster Eindruck:

04-2-Bosch-DIY-Akku-Grasschere-AGS-7-2-LIDie Verpackung mit 33 x 14 x 11 cm ist äußerst solide und robust, eignet sich also auch für eine Lagerung im Geräteschuppen einigermaßen gut. Die Bosch DIY Akku – Grasschere AGS kommt mit integriertem Lithium Ionen Akku, sowie dem dazugehörigen Ladegerät.

Bereits beim Auspacken sticht das schnitte Design ins Auge. Ob sich das Gerät genauso gut und bequem bedienen lässt, wie der erste Eindruck vermittelt wird der Praxistest zeigen.

Daten und Fakten zum Gerät:

Für 65 Euro bekommt man mit der Bosch DIY Akku – Grasschere AGS ein Gerät mit inkludiertem Lithium Ionen Akku mit einer Laufzeit von bis zu 80 Minuten. Das inkludierte mit Laser geschliffene Grasscherenblatt weist eine Messerbreite von 8 cm auf und besteht aus geschliffenem Stahl.

Mit einem Gewicht von 750 Gramm liegt die Bosch DIY Akku – Grasschere AGS im vorderen Mittelfeld.

Das nötige, aber auch das optionale Zubehör:

Auch Bosch bietet die Möglichkeit an, einen passenden Teleskopstiel zu erwerben. Für 30 Euro erhält man eine Verlängerung mit einem bequemen, ergonomisch geformten Griff. Zusätzlich montierte stabile Räder sorgen für ein einfaches und flüssiges Dahingleiten über dem Gras. Leider bietet der Bosch Teleskopstiel keine Möglichkeit diesen zu knicken, um so für noch größere Variationsmöglichkeiten zu sorgen.

04-5-Bosch-DIY-Akku-Grasschere-optionla-scherblattPassende Ersatzblätter für die Bosch DIY Akku – Grasschere AGS mit einer Schneidbreite von 8 cm sind bereits um 13 Euro erhältlich. Ein Wechsel funktioniert einfach und ohne zusätzliches Werkzeug.

Nicht einmal 10 Euro kostet ein Scherenblatt für die Verwendung als Heckenschere. Die Schneidelänge beträgt 12 cm. Die größere Variante mit 20 cm Schnittlänge kostet in etwa 16 Euro. Auch hier ist ein Wechsel ohne zusätzliches Werkzeug möglich. Zusätzlich zu der im Test verwendeten Version der Bosch DIY Akku – Grasschere AGS gibt es die Möglichkeit, diese im Set zu erwerben, in welchem unter anderem ein Heckenscheren Aufsatz inkludiert ist.

Für die passende Pflege der Schneideblätter bietet Bosch einen eigenen Pflegespray an. Für gerade mal 6 Euro können so die Messerschneiden einfach von Rost und Schmutz befreit und gereinigt werden.

Ein Ersatzakku für das Gerät ist leider nicht verfügbar. Dies hat zur Folge, dass bei einer Fehlfunktion die komplette Maschine ausgetauscht werden müsste.

Die Inbetriebnahme:

Da der integrierte Akku auch bei diesem Gerät unaufgeladen geliefert wurde, musste selbiger zunächst geladen werden. Nur drei Stunden später war dieser voll aufgeladen, und laut Herstellerangaben für eine Laufzeit zwischen 80 und 100 Minuten einsatzbereit.

Zur Bedienung:

Wie bereits auf den ersten Blick vermutet liegt die Bosch DIY Akku – Grasschere AGS ausgezeichnet in der Hand. Auch bei diesem Gerät muss ein Sicherheitsschalter betätigt werden, um gestartet werden zu können. Der Hauptschalter muss während des ganzen Betriebes betätigt bleiben, was in diesem Falle auf Dauer mit einem beträchtlichen Kraftaufwand verbunden ist. Mit dem niedrigen Gewicht von 750 Gramm liegt die Grasschere jedoch trotzdem gut in der Hand und auch längere Bedienphasen sind einfach bewältigbar.

In unserem Praxistest:

04-4-Bosch-DIY-Akku-Grasschere-AGS-7-2-LINach der Ladephase freute sich der Tester endlich loslegen zu können. Die Rasenkanten rund um die Beete, Sträucher und Bäume wurden im Nu getrimmt. Selten blieben Grashalme stehen. Einige wenige wurden eher gequetscht bzw. gerissen als geschnitten. Sollten etwas dickere Ästchen oder ähnliches in das Schneidewerk geraten blockiert die Maschine von selbst und schaltet sich aus. Leider behauptet das Gerät hier gelegentlich fälschlicherweise, dass der Akku leer wäre, was jedoch mit einem einfachen Ein- und Ausschalten behoben werden kann.

Der Teleskopstiel erwies sich wie erwartet als sehr angenehm zu handhaben. Vor allem bei geraden Bodenflächen überzeugten die stabilen und geländegängigen Räder. Doch selbst mit diesem bequemen Hilfsmittel sind größere Rasenflächen kaum zu bewältigen. Die Klingenbreite von 8 cm ist einfach zu gering um für diesen Zweck sinnvoll verwendet zu werden, breitere Klingen sind nicht erhältlich.

Die Akkulaufzeit hielt was versprochen wurde. Knapp 1,5 Stunden konnte die Bosch DIY Akku – Grasschere AGS verwendet werden, bevor der Akku tatsächlich geleert war.

Erstaunlich positiv ist den Testern aufgefallen, dass dieses Gerät im Vergleich zu sonstigen Grasscheren überraschend leise arbeitet.

Die Messer blieben überraschend scharf, doch bei längerer und häufigerer Verwendung werden auch diese mit Sicherheit stumpf werden. Ein Kunststoffring, welche die Bewegung auf das Schneidewerk überträgt ist jedoch die eigentliche Schwachstelle der Schneideaufsätze. Da diese Ringe nicht als Ersatzteil erhältlich sind, wird es selten von Nöten sein, die Messer nachzuschleifen, stattdessen wird es sinnvoller sein, den kompletten Aufsatz auszutauschen.

Vor- und Nachteile zusammengefasst:

Vorteile:

  • Leicht und relativ einfach zu bedienen, sodass auch längere Arbeitsperioden immer noch Spaß machen
  • Das Design ist optisch äußerst ansprechend, man hat das Gefühl ein Profi Werkzeug und kein Spielzeug in Händen zu halten
  • Die Akkuleistung im Verhältnis zur Dauer des Aufladens fiel den Testern im Vergleich zu anderen Produkten positiv auf
  • Die Schneideblätter sorgen für ein überzeugendes und gleichmäßiges, sauberes Schnittbild
  • Der Motor ist sehr leise und sorgt somit für ein Angenehmes Arbeitsklima

Nachteile:

[nachteile]
  • Leichte technische Probleme behindern gelegentlich die flüssige und reibungslose Verwendung
  • Verschleißteile können nicht als Ersatzteile bezogen werden, wodurch möglicherweise die Messer ausgetauscht anstelle nachgeschliffen werden müssten, bzw. im Falle eines kaputten Akkus die komplette Maschine ausgetauscht werden müsste.
[/nachteile]

Fazit:

04-3-Bosch-DIY-Akku-Grasschere-AGS-7-2-LIFür einen Preis, welcher sich im durchschnittlichen Rahmen bewegt, erhält man mit der Bosch DIY Akku – Grasschere AGS ein überdurchschnittliches Produkt.

Relativ leicht kann man den wenigen kleineren Mängeln entgegenwirken bzw. diese beheben. Platz 4 im Test von 10 Rasenscheren, mit der Note von 1,4 stellt immer noch eine absolute Kaufempfehlung dar.

Rasenschere jetzt auf Amazon ansehen!
Verarbeitung
Handhabung
Preis- / Leistung

4. Platz

Eine perfekt gepflegte Rasenkante dank dieser ausgereiften Rasenschere von Bosch

User Rating: Be the first one !

Entdecke auch:

Ryobi OGS1821 18V One Plus Akku-Gras- und Strauchschere

Ryobi OGS1821 18V One Plus Akku-Gras- und Strauchschere im Test

Auch der Hersteller Ryobi hat mit der Ryobi OGS1821 18V One Plus Akku-Gras- und Strauchschere …